Top & Flop | Januar 2015

 Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken.

– Konfuzius

 

Tschüß Du süßer Premierenmonat des Jahres! Die ersten viereinhalb Wochen des neuen Jahres liegen hinter Dir und mir. Wir haben die Weihnachtsdeko zum Ganzjahresschlaf in den Keller gelegt, den Christbaum zur Abholung vor die Haustüre gezerrt, die Partykracher von der Terrasse gefegt und waren im Schneefieber. Wir haben im Dezember Geschenke ausgepackt und wenn es Dir auch ein bisschen ging wie mir, dann hast Du Dich im Januar auch noch einmal ein bisschen selbst beschenkt. Ein paar Produkte meiner Tops habe ich sogar schon im Dezember entdeckt, aber wirklich bis jetzt durchgetestet um zu sehen ob die erste Begeisterung auch über die Wochen hinweg anhält. Daher hier nur für Dich: meine Favoriten des Januars!

 

Die 5 Tops

1. Im Dezember habe ich bei meinem Tagesausflug auf den Nürnberger Christkindlmarkt in einer großen müller Filiale das Ding schlechthin für meine Lippen entdeckt: den Eight Hour Lip Balm von Elizabeth Arden! Gerade im Winter neige ich zu trockenen Lippen und probiere ständig neue Lippenpflegestifte und Lippencremes aus. Und auf die Eight Hour Serie schwören zahlreiche Stars aus Nah und Fern und auch ich habe davon schon oft gelesen. Was passiert demnach wenn mir von genau dieser Serie ein Lippenbalsam in die Hände fällt? Genau: ab an die Kasse mit dem Ding! Instinktiv habe ich das Schätzchen gleich zwei Mal gekauft, denn auch meine Schwester ist ein Lippenpflegejunkie und so hatte ich gleich noch ein Weihnachtsgeschenk. Ich habe den Lipbalm noch am selben Abend beim Zubettgehen aufgetragen und bin mit seidig geschmeidigen Lippen aufgewacht. Faszination gleich nach dem ersten Test. Warum hatte ich dieses kleine Wunderdöschen vorher noch nie entdeckt? Egal, jetzt habe ich es ja und es kommt immer abends auf meine Lippen, damit es über Nacht schön einwirken kann. Das Zeug ist der absolute Hammer. Aber Achtung! Das Balsam sieht auf den ersten Blick von der Konsistenz her so hart aus wie Carmex. Ist aber ganz weich. Also nicht wie ich gleich mit Karacho den Finger reinbohren 😉 Wenn Du also immer mal wieder auf einer Pflege für raue Lippen bist: voilá! Absolute Kaufempfehlung. P.S.: Auch von meiner Schwester gab’s den Daumen hoch und damit ist es nicht nur was für Ladies in den 30ern sondern auch in den 40ern. Und natürlich für alle darüber und darunter auch!

 

2. Wenn wir schon beim Suchtverhalten meinerseits sind, machen wir einfach weiter. Denn dazu gehören auch Tees! Meine Teeschublade kennst Du ja von Instagram, oder? Ich bin ein großer Verfechter von losem Tee aber gerade im Büro muss es manchmal schnell gehen und da greife ich ab und an auch mal nach einem fertigen Teebeutel. Bei einer Freundin habe ich neulich genau diesen Kräutertee serviert bekommen und war gleich Feuer und Flamme. Der Detox Plus Kräutertee von Bad Heilbrunner schmeckt nämlich wie ein ganz normaler Kräutertee und gar nicht fies (was man beim Namen und auch bei der Zutat Brennesselblätter irgendwie erwarten könnte). Gekauft habe ich ihn übrigens bei dm und auch in Apotheken müsste es ihn geben. Oder eben direkt im Onlineshop von Bad Heilbrunner.

 

3. Apropos Tee….bei schönem Teegeschirr kann ich ja auch nur schwer nein sagen. Im Dezember habe ich es entdeckt und bin im Laden zig Mal daran rumgeschlichen. Gefühlt jede Woche einmal. Und im Januar (nachdem es eben nicht unter dem Weihnachtsbaum lag) habe ich dann zugeschlagen. Die Teekanne ist einfach nur ein Traum und mit dem schlichten aber dennoch besonderen Strukturdesign zeitlos und modern zugleich. Und mit nur ner Teekanne kann man ja nicht nach Hause gehen, wenn es auch noch die passenden Teeschalen dazu gibt. Und das auch noch im Set. Aber sie sind einfach zu schön und perfekt für eine Grünteesession! Wer mag zum Tee trinken kommen? Ich bin auf jeden Fall verliebt!

 

4. Nachdem nicht nur meine Lippen im kalten Winter zu Trockenheit neigen sondern auch meine Haut, braucht diese gerade im Januar (und im Dezember) extra Pflege. Meine Eucerin Lotion für extra trockene Haut hatte ihre Dienste geleistet und ich hatte die letzten Cremetropfen rausgequetscht daher wollte ich bei der Nachfolgelotion mal wieder etwas, was weniger dickflüssig ist und auch einfach ein bisschen besser duftet. Meine jahrelange absolute Lieblingsbodylotion konnte es ja leider nicht werden, denn die gibt es nur in USA in einer großen Pumpflasche (daher ist sie auch dementsprechend schwer und nicht so gut mitzubringen, wenn mal jemand dort im Urlaub ist). Die ist super reichhaltig, riecht wundervoll und zieht schnell ein. Irgendwie hatte ich den Impuls diese einfach mal bei Amazon einzugeben. Und tadaaa, genau diese eine gibt es tatsächlich über Amazon zu bestellen. Von welcher Bodylotion ich Dir hier vorschwärme? Von der Ultra Healing Bodylotion for extra dry skin von Jergens. Der Verkäufer sitzt in England und die Ware kam bereits nach zwei Tagen an und ich kann Dir eins sagen: sie ist noch immer so toll wie ich sie in Erinnerung hatte!

 

5. Nun aber genug mit meinen Badezimmerfavoriten und zurück in die Küche. Genauer gesagt zum Frühstück! Denn im Januar habe ich entweder grüne Smoothies zum Frühstück gestürzt oder mir ein Müsli mit Sojajoghurt, Obst und Müsli gezaubert. Wobei Müsli bei mir nie ein fertiges Müsli aus dem Karton ist, sondern meine Lieblingsdinkelflocken gemischt mit gepufftem Amaranth. Letzterer ging mir aber aus, also bin ich zu dm Naschschub holen. Und dabei fiel mir Favorit Nummer fünf in die Hand: Quinoa gepufft von Alnatura. Wenn Du den gepufften Amaranth magst, wirst Du auch die Quinoa-Variante lieben, deren Kugelform größer ist als beim Amaranth. Ich weiß nicht ob es der bei Alnatura neu ins Sortiment geschafft hat oder ob das nur bei meinem dm-Markt der Fall war, aber egal wie: ich mag ihn! Kanntest Du den schon oder ist er für Dich auch neu?

 

Ach, mit meinen Tops könnte ich diesen Monat noch ewig weitermachen. Allerdings wären das noch so einige Beautyfavoriten und ich möchte ja auch nicht langweilen. Oder möchtest Du gerne mehr Beautyprodukte bei mir sehen? Doch bevor es im Februar wieder Nachschub geht, darf ich Dir noch meinen Flop vorstellen, obwohl ich echt traurig bin, dass er sich so entwickelt hat und ich ihn nicht mehr nachkaufen werde.

 

Der Flop

Express Nagellackentferner

Ich finde ja diese Express Nagellackentferner in den Töpfchen mit dem Schwämmchen eine grandiose Erfindung. Damit geht der Nagellack super schnell ab und man muss nicht groß mit Wattepads und Nagellackentfernerflasche rummachen, schließlich hat man ja alles in einem. Gerade im Urlaub finde ich das grandios. ABER….und jetzt kommt es….nach einigen Monaten damit und der ersten absoluten Begeisterung kam das große Erwachen: meine Fingernägel splitterten oben ab. Ich konnte da regelrecht immer eine Schicht runterziehen. Ich wusste erst gar nicht was das ist, da meine Nägel sonst sehr gesund sind. Erst dachte ich, dass es möglicherweise an dem Unterlack lag, den ich neu ausprobiert hatte. Nach einem Wechsel dessen hörte es jedoch nicht auf und ich begann zu recherchieren. Und siehe da, ich war nicht die einzige. Es wurde empfohlen den Nagellackentferner zu wecheln. Gesagt getan. Und schon nach kurzer Zeit hörte das Absplittern der Nägel auf. Daher lasse ich ab sofort die Finger von diesen tollen Töpfchen und steige wieder auf den alt bewährten Nagellackentferner und Wattepads um. So gefällt es meinen Nägeln besser!

 

2 thoughts on “Top & Flop | Januar 2015

  1. Danke, Sue für deine neuen Tops & Flops! Ich habe sie schon vermisst.. Der Flop ist ein super Hinweis, denn genau dieses Zeug wollte ich schon meiner Tochter kaufen, die sich quasi 3 – 4 Mal pro Woche die Nägel neu lackiert.. Wie gut zu wissen, dass wir das besser nicht kaufen! Den Lipbalm werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Super! LG, Stephie

  2. Hallo Sue, da bin ich doch tatsächlich auf deinem Blog gelandet, nachdem ich auch nach dem Nagelproblem gegoogelt habe. Ich habe mir freudestrahlend vor Abflug nach Südafrika zwei dieser Nagellackentferner-töpfchen eingepackt, weil ich dachte, dass ist das Ding schlecht hin, war völlig begeistert, wie einfach es ist. Und was passiert nach einiger Zeit? Genau das, was du in deinem FLOP beschrieben habe. Schrecklich!
    Aber gut zu wissen, dass es wohl daran liegen kann. Werde sie umgehend beseitigen. Blöd nur, dass es hier nicht so gute Entferner zu kaufen gibt (deswegen hatte ich sie mitgenommen)! Aber egal!
    Liebe Grüße und danke für die Erkenntnis!! Maxie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.