Paris Reisetipps gesucht

Puh, ich bin ein bisschen nervös. In einer Woche geht es mit dem TGV für ein Mutter-Tochter-Wochenende nach Paris. Ich war noch nie dort und bei meiner Mutter dürfte es schon 25 Jahre her sein, als sie das letzte Mal dort war. Wir fangen also gemeinsam bei Null an und ich erfülle mir mit der Reise wieder einen Punkt aus meiner Bucketlist. Und nun brauche ich Deine Tipps!

Paris Reisetipps gesucht!

Von wo aus kann ich den Eiffelturm am Besten fotografieren?

Gehen wir bei Tag oder bei Nacht auf den Eiffelturm?

Welches der vielen Museen sollten wir auf jeden Fall besichtigen?

Gibt es eine tolle Rooftop-Bar, auf der wir abends einen Cocktail genießen sollten?

Oder eine Beachbar?

Welche Touritour kann ich mir getrost sparen?

Und sollte ich für den ersten Eindruck auf jeden Fall mit dem Hop-on-Hop-off-Bus fahren?

In welchem Café gibt es die besten Croissants?

Und wo die tollsten Macarons?

 

Du siehst schon, ich habe gefühlt tausend Fragen und ich bin so gespannt, welche Tipps Du für mich hast. Denn die Tipps von „echten Menschen“ sind tausendfach besser als die irgendwelcher Reiseführer. Und wenn sie auch noch von meinen Lesern kommen, dann weiß ich, dass das passt. Wie hast Du Paris erlebt? Welche Tipps hast Du für mich?

 

Paris Reiseführer gesucht!

Natürlich wird es ganz ohne Reiseführer nicht gehen, schon gar nicht, da wir uns ja auch irgendwie orientieren müssen. Diese fand ich ganz interessant, kannst Du mir davon einen empfehlen? Oder lieber einen ganz anderen? Auch hier brauche ich Deine Tipps!

 

Paris Reisetipps gesucht_1           Paris Reisetipps gesucht_2

 

Paris Reisetipps gesucht_3          Paris Reisetipps gesucht_4

 

Vielleicht hast Du mir auch ein paar Blogs, bei denen Du immer mitliest, die schon über Paris geschrieben haben? Dann freue ich mich total, wenn Du mir Deinen Kommentar mit Deinen ganz persönlichen Paristipps hinterlässt! Hach, ich freue mich!

 

 

9 thoughts on “Paris Reisetipps gesucht

  1. Hy Sue,
    Paris ist wirklich eine traumhafte Stadt 🙂 Ich war im Mai mit meiner Familie dort.

    Bezüglich Reiseführer: Ich hatte keinen, aber die von MarcoPolo find ich immer super, oder einen von Dumont.

    Die Beste Aussicht auf den Eiffelturm hat man meiner Meinung nach von Gegenüber, „escaliers palais de Chaillot“ – da stehst du auf der anderen Seite der Seine, und kannst auch mal den Eiffelturm im Ganzen fotografieren 🙂 Ich war nicht AUF dem Eiffelturm, sondern hab ihn nur von unten fotografiert; tagsüber ist er toll, und nachts ist er wunderbar beleuchtet.

    Mit dem Hop-on-Hop-off-Bus sind wir nicht gefahren, sondern haben alles zu Fuß erkundet. Wenn man schnell alle Sehenswürdigkeiten sehen will, ist der Bus sicher interessant; Paris zu Fuß zu erkunden fanden wir aber charmanter. Der Weg entlang der Seine, die vielen hübschen Gässchen, …

    Himmlische Macarons haben wir hier gekauft: http://www.dominique-saibron.com/
    Es gibt sicher auch in der Innenstadt sehr gute, aber dieses Café war in der Nähe unseres Hotels.

    Superschön ist der Blick vom „Tour Montparnasse“: http://www.tourmontparnasse56.com/de/#/visite/terrasse
    Der Eintritt ist leider recht teuer, aber die tolle Aussicht entlohnt 🙂

    Wir waren übrigens für drei Tage in Paris, und haben die „üblichen“ Sehenswürdigkeiten angesehen: Notre Dame (nur von außen, weil eine irre lange Schlange davor anstand), Sacre Coeur (erreicht man gut mit der Metro, dann ein Stück zu Fuß – dann entweder die Treppen zu Fuß rauf, oder links mit der Miniseilbahn). Weiters haben wir natürlich den Eiffelturm angeguckt. Von Notre Dame sind wir zu Fuß an der Seine entlangspaziert, Richtung Louvre, und dann durch den Park in Richtung „Champe Elysees“ – die sind wir entlanggegangen, und haben den „arc de triomphe“ besichtigt.

    Ich wünsche euch ganz viel Spaß in Paris!
    Liebe Grüße
    Catra

    • Liebe Catra,

      wow – vielen, vielen Dank für die tollen ersten Tipps! Das liest sich alles wunderbar. Auch das kleine „Insiderwissen“ ist super. Das kommt alles sofort auf meine Reiseliste. Ich bin ja schon so gespannt!!!

      Liebe Grüße
      sue

  2. Ich würde mir ein Tagesticket für die Metro holen , da kommt man recht schnell und günstig überall hin.
    Wir waren auf dem Eiffelturm, da solltet Ihr früh sein, solange habe wir nämlich nicht angestanden.
    Reiseführer: Lonely planet fanden wir gut.

    Viel Spaß Euch !
    Liebe Grüße,
    Marlene

    • Hallo Marlene,

      ah, super Tipp mit dem frühmorgendlichen Besuch zum Eiffelturm. Wir sind hoteltechnisch ganz nah dran, das dürfte daher kein Problem sein. Da lasse ich mir noch die Öffnungszeiten raus 😉 Und danke für den Metrotipp und den Reiseführertipp! Hach, die Vorfreude wird mit jedem Kommentar größer! Danke Dir!

      Liebe Grüße
      sue

  3. Liebe Sue,

    ich war (leider!) noch nie in Paris und würde mich selbstlos erklären mit Dir und Deiner Mama mitzukommen (ich könnte meine Mama auch mitnehmen) ;-)… aber Spaß beiseite:

    wenn ich es mal nach Paris schaffe dann werde ich mich an die Tipps von Igor halten (kennst Du ihn? Er lebt in München UND Paris und schreibt immer ganz wunderbar von der Stadt der Liebe): http://happyinteriorblog.com/?s=paris und natürlich an die von Okka (u. a.: http://okkarohd.blogspot.de/2015/05/ein-paar-dinge-die-ich-in-paris.html)

    Ich wünsche Dir und Deiner Mama einen wunderschönen Mutter-Tochter-Kurzurlaub! Die Idee finde ich toll!
    Herzliche Grüße,
    Kristin

    • Liebe Kristin,

      haha…dann fang‘ mal an zu packen 😉 Danke für die beiden Bloggerlinks. Da gucke ich doch direkt! Wunderbar. Vielen lieben Dank dafür!

      Alles Liebe
      sue

  4. Ich war schon ganz laange nicht mehr in Paris. Was ich total beeindruckend fand und in so guter Erinnerung habe, war das Musée de l’Orangerie, in dessen besonderen Räumen Seerosenbilder von Monet hängen. Irre Formate. Und ich schwärmte immer für Rodin und Camille Claudel. Da gibt es das Musée Rodin. Sehr schön. Da muss man die Hände in den Taschen halten. Die Kunstwerke laden zum Anfassen ein, darf man aber nicht. 😉

    • Hallo Anni,

      ach, das klingt aber auch herrlich. Vor allem mit den Kunstwerken, die man am liebsten anfassen würde. Wow! Kommt auf meine Liste und mein Pinterestboard. Ich danke Dir! Und vielleicht kann ich Dir so mal wieder Lust auf Paris machen?!

      Alles Liebe
      sue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.