Preview | Tag der Gelassenheit 2012

Lerne aus der Vergangenheit.
Träume von der Zukunft.
Lebe in der Gegenwart.

Heute Nachmittag geht es für mich los: ab auf die Autobahn gen Ulm. Denn es zieht mich zum Tag der Gelassenheit 2012. Das ist für mich und meine Kindergartenfreundin Christine in den letzten Jahren schon zur Tradition geworden. Wir sind beide Fans der Simplify Methode und sind so vor einigen Jahren auf das Event aufmerksam geworden. Und da wir über 500 Kilometer voneinander entfernt werden ist das ein fester Termin in unserem Kalender geworden! Unser Girls-Treff sozusagen!

Wie immer haben wir uns ein paar spannende Workshops ausgesucht. Und auch die Vorträge sind wie immer spannend. Besonders freue ich mich auf Günter – den inneren Schweinehund. Oder besser gesagt auf dessen Erfinder Dr. Stefan Frädrich. Den „Günter“ hat wohl ungelogen jeder in sich und ich muss sagen ich habe zu meinem ein recht ausgewogenes Verhältnis. Mal gewinnt er und mal gewinne ich. Aber wenn er mal wieder versucht die Oberhand zu gewinnen, dann sage ich einfach „Günter – Du kannst mich mal“, schnüre die Laufschuhe und mache mich auf den Weg. Und: es funktioniert!

Und zum ersten Mal werde ich Abtprimas Notker Wolf live hören. Da bin ich auch schon sehr gespannt. Nicht nur auf die Worte, sondern auch welche Atmosphäre den Raum füllen wird. Sein Vortrag „Gönn Dir Zeit – es ist Dein Leben“ spricht mich in meiner momentanen Situation besonders an. Denn immer wieder vergesse ich, dass es MEIN Leben ist und ich nicht nur dafür lebe es allen anderen Personen in meinem Leben Recht zu machen. Ich bin mein höchstes Gut. Nur ich muss in meinen Schuhen laufen. Und nur ich allein bin dafür verantwortlich mich um mich zu sorgen. In allen Aspekten des Lebens. Und genau das ist Ziel meines Projektes Happy Ich! Perfekt also!

Und wie immer freue ich mich auf die Live-Zeichnung von Werner „Tiki“ Küstenmacher. Ich liebe einfach seinen kleinen Figuren, die so wunderbar Geschichten erzählen können. Und ich gucke im einfach gerne zu, wenn er via Zeichnungstablet seinen Vortrag illustriert.

Bleibt also dran und erfahrt in den nächsten Tagen wie mein Wochenende in Ulm war und lest die Review des Tag der Gelassenheit 2012!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.