Spanische Gazpacho {nachgekocht}

Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst.

– La Rochefoucauld

Heute war ich schnell wie der Wind. Heute Vormittag habe ich auf einem Blog ein veganes, einfaches und vor allem superschnelles Rezept gefunden. Ich liebe einfach ratz-fatz Rezepte! Und als ich die Zutatenliste überflogen habe, war mir gleich klar, dass ich
1. alle Zutaten im Haus habe
2. noch keine Ahnung habe was ich mir in meiner 1-stündigen Mittagspause kochen soll
Und so machte ich es mir selbst zur Aufgabe diese spanische Gazpacho auszuprobieren und kurzerhand nachzukochen. Von Blogger zu Blogger sozusagen. Wobei “kochen” bei einer Kaltschale wohl der falsche Begriff ist, es ist eher pürieren und vermischen. Mit dem Thermomix gar kein Problem, mit jedem anderen Mixer sicher auch nicht.
Und damit ihr das auch nachkochen könnt, braucht ihr noch den Link zu dem tollen Rezept für die Spanische Gazpacho. Absolut empfehlenswert, denn ich fand’s total lecker! Ich habe mir dazu noch eine Scheibe Vollkorntoastbrot getoastet und in Stücke geschnitten und die Gazpacho mit Chilli aus der Mühle und Kräutern verfeinert. Und das Ganze ist wirklich inkl. Zwiebel schälen, Tomaten waschen und halbieren, Gurke schälen und schneiden in weniger als 10 Minuten fertig.
Das Ganze eignet sich auch super als Vorspeise bei einem Grillabend mit Freunden. Denn: es geht ja ratzfatz.
Spanische Gazpacho
P.S.: Ich habe für mich übrigens das halbe Rezept heute zubereitet, was ca. 500 ml ergeben hat. 200 ml habe ich noch abgefüllt und werde dies morgen mit gegrilltem Gemüse als Soße nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.