Valentinstag für mich | 10 Tipps

Der 14. Februar steht in wenigen Tagen vor der Türe. Für viele hat er einen ganz anderen Namen: Valentinstag. Wie wäre es mit einem Valentinstag für mich? Sich einfach selbst zu beschenken? Die meisten von uns machen das viel zu selten. Wir sind für die Familie da, für Kollegen und Freunde und ganz am Ende der Liste kommen dann wir selbst. Auch mir ging das jahrzehntelang so und ich empfand das als völlig normal. Anderen eine Freude zu machen und stets hilfsbereit zu sein. Das ist nebenbei auch ein tolles Gefühl. Was auch bei mir keinerlei Raum in meinem Leben einnahm war mir selbst Zeit zu schenken. Die Notwendigkeit habe ich nie verstanden. Bis zu meinem Burnout. Wenn man mit therapeutischer Hilfe das eigene Leben betrachtet, das scheinbar vor einem in tausend Scherben liegt, dann wird einem auf einmal bewusst: man hat sich selbst viel zu lange übergangen. Oder man hat sich gar selbst verloren. Du brauchst jedoch keinen Burnout um zu erkennen, dass Du Dir sich selbst Gutes tun darfst. Oder wie meine Freundin Anita vor einigen Wochen zu mir sagte “wenn Du Dir nichts Gutes tust, wer soll es denn dann tun?” Bingo! Der saß. Und daher möchte ich dies gerne an Dich weitergeben. Das Valentinswochenende steht vor der Tür und an einem dieser Tage kannst Du Dir Zeit mit Dir schenken. Und das ist total unabhängig davon ob Du in einer Partnerschaft bist oder nicht.

 

Valentinstag für mich – nur wie?

Zehn Tipps zur Umsetzung:

 

1. Schnapp Dir ein Buch oder Deine Lieblingszeitschrift, reserviere einen Tisch im Café und gehe genüsslich frühstücken. Im Nachgang oder während dessen kannst Du immer wieder ein bisschen schmökern.

2. Beschenke Dich selbst mit einem schönen Strauß Blumen. Das müssen nicht die Rosen sein, die zu Valentinstag überteuert sind. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bund Tulpen? Habe Freude daran diese selbst in einer Vase zu Hause zu arrangieren. Und erfreue Dich an den frühlingsfrischen Farben und dem herrlichen Blumenduft.

3. Gönne Dir eine Auszeit: Buche Dir einen Termin  für eine Massage, Gesichtsbehandlung oder Pediküre.

4. Recherchiere ob es in einem Yogastudio in der nächst größeren Stadt am Wochenende einen Einsteigerkurs gibt (oder für Geübte einen Fortgeschrittenenkurs) und vereinbare eine Probestunde. Geht natürlich auch im Kung-Fu Studio oder was auch immer gut für Dich klingt.

5. Leihe Dir in der Videothek einen Film aus, den Du schon lange mal sehen möchtest, und mache es Dir damit auf dem Sofa gemütlich. Wie wäre es mit einem Schokopudding oder einer Schale Popcorn dazu?

6. Gönne Dir einen schönen Spaziergang, zum Beispiel im Wald oder in den Weinbergen. Auch hier kannst Du ein Buch mitnehmen und Dich auf einer Parkbank niederlassen. Oder vielleicht nimmst Du sogar ein kleines Winterpicknick für Dich mit und genießt eine kleine Pause und die herrliche frische Luft.

7. Gönne Dir eine Spabehandlung zu Hause. Im Internet gibt es viele Anleitungen für selbstgemachte Peelings oder Gesichtsmasken. Oder Du nimmst eine aus dem Drogeriemarkt, die gibt es bereits für unter einem Euro. Gönne Dir ein Schaumbad, eine Gesichtmaske oder ein Peeling und verwöhne Deine Nägel mit einer neuen frischen Farbe.

8. Recherchiere den Spielplan Deines Kinos und genieße eine Nachmittagsvorstellung (da sitzen nicht so viele Pärchen wie abends). Oder wie wäre es mit einem spontanen Theaterbesuch?

9. Lege Dich auf die Couch oder setze Dich auf Deinen Lieblingssessel, zünde um Dich herum eine Vielzahl von Kerzen an, kuschel Dich ein und genieße eine heiße Tasse Tee, Kaffee oder Kakao und lausche einer tollen CD.  Wie wäre es beispielsweise mal mit Jazz oder Swing?

10. Ein Liebesbrief für Dich. Das scheint vielleicht etwas komisch, ist aber sehr effektiv. Leider tendieren wir dazu uns immer daran zu erinnern, was wir nicht gut können oder nicht gut gemacht haben, wo sich zu viel Fett an unserem Körper tummelt und wie viel Schokolade wir wieder gegessen haben. Aber: Da gibt es doch noch ganz, ganz viele tolle Seiten an uns. Schreibe daher einfach mal einen Brief an Dich. Was Du alles an Dir magst und toll findest. Falls Dir so gar nichts einfallen mag: wie wäre es mit Deinem Lächeln? Oder wie gut Du als Kind Seilspringen konntest? Und wenn so gar nichts kommen mag, rufe eine Freundin an und frage sie welche drei Dinge sie an Dir schätzt. Schreibe diese auf und vielleicht fällt Dir dann doch noch das ein oder andere auf.

 

Nutze diesen Valentinstag doch einfach für Dich! Denn wenn Du Dir die Liebe selbst nicht gibst, wer soll es denn dann tun? In diesem Sinne habe ich für mich am Samstag eine Lomi Lomi Massage gebucht, die ich in vollen Zügen genießen werde! Und ich freue mich darauf zu hören, was Du für Dich ausgesucht habt. Ich wünsche Dir einen schönen Valentinstag. Einen Valentinstag für Dich.

 

P.S.: Wenn Dir das Bild gefällt, kannst Du es als PDF downloaden und Dir als Erinnerung aufhängen!

 

7 thoughts on “Valentinstag für mich | 10 Tipps

  1. Ach wie schön! Vielen lieben Dank für deine tollen Tipps!
    Du hast ja sooo recht! Sich selber vergisst man leicht mal! Danke dass du mich daran erinnert hast! 😉
    Ich halte ja so gar nix vom Valentinstag, aber ein Valentinstag fürs Selbst, das gefällt mir!
    LG Biggi

  2. Herrliche Ideen. Mindestens fünfmal habe ich gedacht: Das könnte ich auch mal wieder machen. Danke fürs daran erinnern, dass wir uns auch selbst beschenken dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.