Pico de Gallo

Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen.

– Dalai Lama

Ich liebe mexikanisches Essen! Das liegt zum einen an meiner Zeit in Mexiko, aber auch den vielen Jahren in den USA. Dort gibt es eigentlich überall mexikanische Restaurants und FastFood-Ketten wie Taco Bell. Aber das ist halt leider alles andere als clean. Typisch mexikanisch ist natürlich die Salsa, auch Pico de Gallo genannt. Und die ist super einfach, schnell und mit natürlichen Zutaten zuzubereiten. Perfekt für einen gesunden Lebensstil. Und sicherlich bei jedem Grillen ab sofort nicht mehr wegzudenken!! Probiert’s doch einfach mal aus!

Zutaten:
für 3 Portionen (= 3 cups)
Basierend auf der Easy Pico de Gallo gefunden auf cleaneatingchelsey.com

  • 5-6 Rispentomaten (ich habe zwei unterschiedliche Sorten genommen)
  • 1 Schalotte
  • 1/2 grüne Pepperoni
  • 1/2 grüne Paprika
  • 1-2 Knoblauchzehen (je nach Vorliebe)
  • 2 Esslöffel glatte Petersilie
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Teelöffel Korianderpulver
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver (alternativ: Zwiebelpulver)
  • 1 Teelöffel Apfel- oder Kräuteressig
  • Salz & Pfeffer

Wenn ihr die Möglichkeit habt frischen Koriander zu finden (meist in Asialäden), dann ersetzt einfach das Korianderpulver und die glatte Petersilie mit frischem Koriander. Dann schmeckt es noch besser!

Und so geht’s:

  1. Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Die Würfel müssen nicht perfekt sein, es darf ruhig alles ein bisschen grober sein für eine schöne „chunky salsa“.
  2. Schalotte schälen und ebenfalls würfeln.
  3. Pepperoni entkernen und würfeln.
  4. Paprika waschen und würfeln.
  5. Knoblauchzehen fein hacken.
  6. Petersilie waschen und klein schneiden.
  7. Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut vermengen. Koriander- und Knoblauchpulver und Essig unterrühren.
  8. Nach Geschmack mit Salz & Pfeffer würzen.

Fertig! Das Rezept ist super einfach und ganz schnell vorzubereiten. Die Salsa schmeckt noch besser, wenn sie einige Stunden durchziehen kann und hält sich im Kühlschrank über mehrere Tage. Perfekt für heiße Sommertage! Pico de Gallo wird klassisch mexikanisch mit Tortillachips serviert, schmeckt aber auch toll zu Hühnchen, gebratenem Tofu oder mit Quinoa. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Warnung! Wenn ihr nicht alleine lebt, dann müsst ihr die Vorratsdose im Kühlschrank vermutlich abschließen! Sobald die Pico de Gallo bei mir im Kühlschrank steht und entdeckt wird, ist sie auch schon weg! Suchtgefahr garantiert!!

Viva Mexico! Buen provecho amigos!

One thought on “Pico de Gallo

  1. Pico de Gallo mag ich auch ganz arg. Ist v.a. im Sommer schön erfrischend.

    Was heißt eigentlich „den vielen Jahren in den USA“? Hast du dort längere Zeit gelebt? *neugierig*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.