Willkommen im November

Nichts verleiht mehr Überlegenheit, als ruhig und unbekümmert zu bleiben.

– Thomas Jefferson

 

Willkommen im November. Da sind wir wieder: neuer Monat, neue Pläne, neue Anforderungen, neues Glück. Klingt herrlich kitschig, aber im Endeffekt ist es doch genau das. Einiges bleibt jeden Monat gleich, anderes kommt neu hinzu beziehungsweise verändert sich zum Vormonat. Der November ist auch so ein Monat, der irgendwie total unterschätzt wird. Die meisten bringen ihn mit Nebel und Bodenfrost in Verbindung. Mit Grauheit und Tristesse.

Für mich ist er die Brücke zwischen Herbst und Weihnachten, zwischen Kürbissen und Weihnachtskugeln, zwischen Muskat und Zimt. Der November ist der Underdog unter den Monaten. Es ist der Monat vor dem hektischen Feiertagsmonat, der Monat bevor alle an den Jahreswechsel denken und ganz amerikanisch gesehen auch der Monat der Dankbarkeit mit dem Thanksgivingfest. Farblich ist der November für mich alles von aubergine über terracotta zu frostgrau. Nicht ganz so leuchtend wie der Oktober, eher satt deckende Farben, die im Laufe des Monats verblassen und Platz machen für das winterweiß. Im November zünde ich jeden Abend Kerzen auf dem Couchtisch an, kleine Stehlampen zaubern gemütliches Licht, der Kamin brennt, die Teetassen sind mehr in Gebrauch als die Trinkgläser und die flauschige Decke schafft es kaum zusammengelegt zu werden, da sie im Dauer-Sofa-Einsatz ist. Und gegen Ende des Monats tauschen ich dann so langsam besagte Kürbisse gegen die Weihnachtskugeln ein, orange geht, rot kommt und aus Herbststimmung wird Weihnachtsvorfreude. Ganz schön cool, was der November alles kann!

 

Mein Kalender hält auch schon einige Freudenmomente für mich parat:

  • Ein Date mit Dr. Eckhart von Hirschhausen (dieser Mann bringt mich IMMER zum Lachen)
  • Der erste Versuch meinen Adventskranz selbst zu binden
  • Eine Adventsausstellung
  • Endlich mal wieder eine traditionelle, mehrstündige Lomi-Lomi-Massage
  • Die strahlenden Augen meines bald 3-jährigen Patenkindes, wenn sie ihr Geburtstagsgeschenk in Empfang nimmt
  • Ein Kurztrip nach Köln mit Workshop, Wiedersehen mit Freunden, und Rheinblick vom Bett aus
  • Der erste Weihnachtsmarktbesuch 2014

 

Und bei Euch? Was passiert denn so in Eurem November?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.